21 Di Mär | 2017

Einlass: 18:30
Beginn: 19:30

Eintritt: € 21

Wie mag die gefühlvolle Stimme einer Singer-Songwriterin, die sich unter anderem mit „Parentheses of Antitheses“ auseinandersetzt, mit den gar nicht zimperlichen Texten eines Waldviertler Mundartpoeten („Du bist des Fettaug in meiner Suppn!") einhergehen? Seit Sommer 2015 arbeiten Irmie Vesselsky und Wolfgang Kühn an einem gemeinsamen Projekt. Die Singer-Songwriterin verlässt ihre englischsprachige Domäne und wagt sich in die Wildnis der Mundart, der bislang maximal sprechsingende Mundartpoet findet plötzlich Gefallen am Singen. Das Englische und das Waldviertlerische verschmelzen zu einer Neuheit, textlich von ausufernden Gehirnström(ung)en (Kühn) befördert, musikalisch auf kongenialen Pianohänden (Vesselsky) getragen.

Irmie Vesselsky - Klavier, Gesang, Wolfgang Kühn - Gesang