24 Fr Mär | 2017

Einlass: 18:30
Beginn: 19:30

Eintritt: € 17

In Ungarn sowie im Ausland mehrmals bewährtes Sextett ist ein innovatives Orchester. Sie haben einen speziellen Stil erstellt, was sie die ungarische Django Swing benannt haben: In ihrer Musik klingen authentische ungarische Musik, französisches Chanson, manoucher Swing, Tango und Jazz ein.

Bei ihren Konzerten gehen sie zurück zu den Wurzeln: Sie treten in die Fußstapfen von Django Reinhardt, in Belgien geborene Zigeuner Jazz-Gitarrist um die Atmosphäre der 30er-40er Jahre hervorzurufen.
Unter den Bandmitgliedern, befinden sich Künstler die bereits - als Mitglieder von mehrerer namhaften Orchester - die größere Podien der Welt befahren haben:  sie sind zum Beispiel am Montreux Jazz Festival, in der Carnegie Hall in New York oder in der Oper in Hong Kong aufgetreten. Im vorigen Jahr hat die Band ein ausverkauftes Konzert in der Nationalen Béla Bartók Konzerthalle im Palast der Künste in Begleitung mit der Budafok Dohnányi Band gegeben, und seit dieser Zeit hat sie immer größere Erfolge verbucht. Sie haben schon in Begleitung eines Sinfonieorchester und mit Roby Lakatos, dem weltberühmten Violinist gespielt und dieses Jahr ist  eine Produktion mit Biréli Lagrène  in Vorbereitung.

 

Pál Lombos – Kontrabass, Bandleiter, József Csurkulya – Zymbal, János Dani – Gitarre, Bence Gazda – Violine,
János Vázsonyi – Saxophon, Zsolt Nagy – Schlagzeug

porno seyret video porno hd HD pornos