20 Mi Apr | 2005

THE VOICES OF SANDY LOPICIC ORKESTAR (Bosnien-Herzegovina, Kosovo, Serbien-Montenegro)

Natasa Mirkovic-De Ro, Irina Karamarkovic, Vesna Petkovic


Beginn: 20:00

Natasa MIRKOVIC-DE RO - Gesang Mathias LOIBNER - Drehleier Irina KARAMARKOVIC - Gesang Viktor PALIC - Drums Vesna PETKOVIC - Gesang Vanja KEVRESAN - Gitarre "Ein Großteil des mondänen Flairs und der Grandezza des Orkestars", heißt es im Begleitheft der aktuellen CD "Balkea" des Sandy Lopicic Orkestar "verdankt sich (...) den drei Sängerinnen, ihrem Charisma, ihrer stimmlichen Intensität und dem kulturellen Wissen & Respekt, kraft derer sie Lieder des gesamten Balkanraumes der Folklore raubten und in zeitlos eleganter Schönheit glänzen lassen." Sie "sind keinesfalls akustischer und optischer Aufputz, der wie slawischer Hochzeitsschmuck am Bandkonzept hängt, sondern dessen kraftvoll pochendes Herz & Hirn." Folgerichtig pflegt auch Sandy Lopicic immer wieder zu seufzen: "Was täten wir ohne unsere "Magic Voices"?" Dass die drei Vokalistinnen der Grazer Balkan-Institution tatsächlich aber noch jede Menge ohne das Sandy Lopicic Orkestar tun, wird im Rahmen von "Klangaspekt 2 Balkan Voices" mit einem eigenen Konzertabend demonstriert. Vesna Petkovic, vielseitiges Energiebündel, das in Wien bereits mit ihren Interpretationen von Joni-Mitchell-Songs gastierte, gibt in Begleitung des kongenialen Gitarristen Vanja Kevresan als Vorgeschmack auf die kommende CD serbische Folksongs im Jazz-Outfit zum Besten. Die Jazzsängerin und Schriftstellerin Irina Karamarkovic präsentiert Kostproben aus ihrem gefeierten Programm "Songs of Kosovo" und wird dabei von Viktor Palic, einem der besten Drummer der Szene, unterstützt. Natasa Mirkovic-DeRo, Schauspielerin, Ethnographin, Opern-, Rock-, Jazz- und Folksängerin, interpretiert etwa balkanische Klagelieder aus ihrem Programm "Kassandra", ihr zur Seite der Drehleiervirtuose und Arrangeur Mathias Loibner. Den letzten Teil des Konzerts werden die drei Balkan-Diven im Trio bestreiten, u.a. mit atemberaubender albanischer Polyphonie.