09 Di Mär | 2021

Einlass: 18:30
Beginn: 19:30

Das Akkordeon Festival musste aufgrund des verlängerten Lockdowns abgesagt werden. Bereits gekaufte Tickets werden rückerstattet.


Im Packl (Wien)

Zwei Vollblutmusiker spielen Wiener Lieder, die mehr von Zawinul haben als von den Schrammeln, mehr von Mozart als vom Heurigen. Wiener Lieder, die Im Packl selber schreiben, und solche, die sie aus der Tradition ins Heute holen. Haaße Luft wird ohne Reibungsverlust in vokalen Output transformiert, die Harmon-gedämpfte Trompete im Miles-Davis-Sound erhebt das „Bummerl“, radikal reharmonisiert, zur Jazzballade. Im Packl stellen die Ross’ nicht nur in den Stall, sondern befreien das Lied vom biederen Vierviertel und führen es in die Gnade des Walzertakts. Und wenn der Herrgott net wü, hilft vielleicht eine Melodie aus dem Gospel! Ein musikalisches und textliches Vergnügen!

Bernhard Rabitsch - Gesang, Trompete, Flügelhorn, Mundharmonika, Schlagzeug, Wolfgang Staribacher - Gesang, Akkordeon



Wiener Brut
(Wien)

Im aktuellen Programm der Wiener Brut geht es um den Franz, der einmal Klara hieß oder um das erotisch-sehnsüchtige Schmachten nach Alois, diesem Traum aus Muskeln und Tatoos. Der Umgang mit falschen Freunden wird ebenso besungen, wie der omnipräsente „Herr Biedermeier“. Mit dem ersten Protestkochlied trifft die Wiener Brut den Alltag auf den Punkt. Frontfrau Katharina Hohenberger ist so bissig wie selbstironisch, hat dabei immer ein liebevolles Augenzwinkern Richtung Publikum auf Lager.

Katharina Hohenberger
 - Gesang, Violine, Johannes Münzner - Akkordeon, Klavier, Bernhard Osanna - Kontrabass 



In Koproduktion mit Akkordeon Festival